• slider CA DE2

Suchttherapie

Sucht s

Alkoholismus, Drogenkonsum und Medikamentenmissbrauch sind schwerwiegende Probleme für die Gesellschaft und vor allem die Betroffenen selbst.

Es gibt tausend verschiedene Gründe, warum man in die Abhängigkeit gerät. Allen gemeinsam ist, dass der Betroffene traumatische Erlebnisse verarbeiten möchte. Diese Erlebnisse können beispielsweise der Tod eines Angehörigen, der Verlust der Arbeit oder des Partners sein. Es kann sich aber auch um Opfer von häuslicher und sexueller Gewalt handeln, die schwer traumatisiert sind und sich keinen anderen Ausweg wissen als den Konsum von "Betäubungsmitteln".

Nur ein einziger Grund ist es aber, der bei den Betroffenen den Wunsch nach Veränderungen aufkommen lässt:

Sie haben erkannt, dass sie sich und ihr Umfeld mit der "Selbstbehandlung" zerstören.

Wir helfen Betroffenen, ihr Trauma zu verarbeiten, dass sie in die Abhängigkeit geführt hat. Das ist nicht einfach. Aber den ersten Schritt haben die Betroffen bereits getan, wenn sie sich zu ihrer Sucht bekennen.


Angstbewältigung

Angst

Angst ist ein natürlicher Mechanismus des Menschen. Wenn sie beginnt, das Leben zu beeinflussen, sollte etwas dagegen unternommen werden.

mehr ...

Chronische Kopfschmerzen

Chronische Kopfschmerzen

Viele Menschen leiden unter chronischen Kopfschmerzen. Die Einnahme von Medikamenten löst das Problem aber nicht, sondern deckt es nur zu.

mehr...

Suchttherapie

Sucht

Eine Sucht ist immer mit traumatischen Erlebnissen verbunden. Herkömmliche Therapien versagen daher oft, weil eine nötige Psychotherapie fehlt.

mehr...


Ihre Nachricht an uns